Unsere Ausbildungsberufe (m/w) im Portrait:

Mechatroniker m/w

Als Mechatroniker gehören Sie zum Instandhaltungspersonal, das sich in Mechanik und Elektrotechnik gleichermaßen gut auskennt.

Die Ausbildung beinhaltet Themen aus den Berufen Industriemechaniker und Elektroniker für Betriebstechnik sowie aus informationstechnischen Berufsbildern. Nach einer umfangreichen Grundlagenausbildung in der Ausbildungswerkstatt findet die vertiefte Qualifizierung in den Betriebsabteilungen an den Hightech-Maschinen und -Anlagen statt, die aus einem mechanischen Grundsystem bestehen und elektronisch mit Computersoftware gesteuert und geregelt werden. Mechatroniker planen Arbeitsabläufe, legen das benötigte Material und die Werkzeuge bzw. Mess- und Prüfgeräte fest, montieren in der Fertigung Baugruppen und Geräte zu komplexen Maschinen zusammen, stellen mechanische und elektrische Verbindungen her, wählen Leitungen aus und verdrahten diese.

Weiterhin installieren die Fachkräfte elektrische, mechanische, pneumatische sowie hydraulische Komponenten und schließen diese Anlagen an. Sie nehmen Geräte, Maschinen und Anlagen in Betrieb, warten diese und halten sie instand, prüfen die Anlagen und hergestellte Verbindungen auf Funktionsfähigkeit und führen eine Qualitätskontrolle durch. Die durch die Ausbildung vermittelten analytischen Fähigkeiten und technischen Fertigkeiten lassen einen äußerst flexiblen Einsatz der Mechatroniker in Arbeitsabläufen mit metalltechnischen und elektrotechnischen Aufgaben zu.